Florenz

Schwarzbraun, geb. 2011, Stm. 171 cm
Z.: Dr. Rolf-Peter Schulze

Decktaxe:
€ 1.000,- (€ 100,- Nachlass bei Vorkasse) inkl. MwSt.

Zugelassen für:
Oldenburg, Hannover, Westfalen, Süddeutsche Verbände und weitere Verbände auf Anfrage

Samenbestellung:
Mo-Sa 08:00 - 10:00 Uhr
So nur Abholung
Tel. +49 4240 25 99 764
Mobil: +49 157 8 17 19 794

Florencio Florestan I Fidelio
St.Pr.St. Raute
Walessa Weltmeyer
Pirelli
Sandro Lady Sandro Hit Sandro Song
El.St. Loretta
St.Pr.St. Donnerlady Donnerhall
St.Pr.St. Landlady

Florenz

Der bildschöne Florenz bestach bei all seinen Auftritten bei der Oldenburger Hauptkörung durch überragende Grundgangarten und besonders viel Ausstrahlung.

Uwe Heckmann titulierte ihn prägnant als "Kracher" und viele Zuschauer handelten ihn als sicheren Prämienhengst - mit einem Hannoveraner Brand konnte er als dieser aber leider auf der Oldenburger Körung nicht ausgezeichnet werden. Er vereint einen überragenden Typ mit elastischen Bewegungen.

Im Juni 2014 wurde er das erste Mal auf einem Turnier vorgestellt und siegte gleich in der Reitpferdeprüfung. Nach einem 3. Platz im Finale des Hannoveraner Championats wurde er vom Hannoveraner Verband für das Bundeschampionat nominiert.

Ende 2014 absolvierte Florenz den 30-Tage-Test in Schlieckau mit überragenden Noten. Er bekam den höchsten Veranlagungs-Zuchtwert aller Prüfungsabsolventen des Jahres (157) und erhielt im Einzelnen folgende Wertnoten:

Interieur: 9,38 Trab: 9,0 Galopp: 9,25 Schritt: 10,0 Rittigkeit: 9,5 Springanlage: 7,75 Gewichtete Endnote: 8,99 
Dressurbetonte Endnote: 9,4
S S Springbetonte Endnote: 8,28
VA-Zuchtwert Dressur: 157 (höchster Wert aller Prüfungsabsolventen 2014)

2015 übernahm Lukas Fischer den Beritt. Er siegte mit ihm bereits in Reitpferdeprüfungen mit Wertnoten bis 9,1 (Trab 9,0, Galopp 9,0, Schritt 9,0, Gebäude 9,0, Ausbildung 9,5). Im Hannoveraner Championat belegte er den 4. Platz und wurde daraufhin fürs Bundeschampionat nominiert. Dort kam er ebenfalls auf den 4. Rang.

2016 qualifizierte Florenz sich ebenfalls für das Bundeschampionat. Er gewann die Qualifikation der 5-jährigen Dressurpferde in Unna mit der Wertnote 8,4, sowie die Qualifikation in Rastede mit 8,5. Auf dem Bundeschampionat wurde er Vierter in der Qualifikation und Neunter im Großen Finale.