Jadis de Toscane

Decktaxe:
€ 350,-  Anzahlung + € 700,- nach 60-tägiger Trächtigkeit / zzgl. MwSt /

Zugelassen für:
Selle Francais

Samenbestellung:
Mo-Sa bis 12:00
Tel. +49 4240 25 99 764
Mobil: +49 157 8 17 19 794

Quidam de Revel Jalisco B Alme
Tanagra
Dirka Nankin
Ondine de Baudy
Fanny du Murier Laudanum xx Boran xx
Monta Bella xx
Toscane Uriel
Camarade Rapide

Jadis de Toscane - Vollbruder zu Olympiasieger Rahotep de Toscane

Nach einer großartigen internationalen Karriere unter Philippe Rozier steht von diesem Quidam de Revel –Sohn  nun Frischsamen zur Verfügung. Bei der geringen Anzahl seiner bisherigen Nachkommen kann man sehr gut erkennen, dass er große Qualität am Hindernis vererbt. Ein Selle Français – Hengst wie er im Buche steht zu einem mehr als attraktiven Preis.

Er war Sechster im Finale der 7-Jährigen in Fontainebleau und gewann das Championat der 5-Jährigen.  Später war er mehrfach bei 5-Sterne CSI’s platziert – u.a. der dritte Platz in Bordeaux, der zweite in Paris, und siegreich in Bordeaux und Monte Carlo. Ebenso gewann er zahlreiche 3- und 2-Sterne CSI’s.

Sein Vater ist kein Geringerer als der legendäre Quidam de Revel. Dieser machte bekanntlich selber eine phänomenale Springkarriere:  achjährig Sieger unter Hervé Godignon beim Großen Preis von Dortmund, New York und mit der französischen Mannschaft beim Nationenpreis in Washington. Alleine in diesem Jahr gewann er mehr als 1 Millionen Francs. 1992 holte er mit dem französischen Team die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Barcelona und wurde Vierter in der Einzelwertung.  Zu seinen erfolgreichsten Nachkommen zählen u.a.  Dollar de la Pierre – Weltmeister Teamwertung in Jerez, Sieger des Sires of the World-Springens in Lanaken, Nabab de Rêve, Guidam, und Quite Easy.

Jadis‘ Mutter Fanny du Murier war selbst Gewinnerin vieler nationaler Springprüfungen.  Aus der Anpaarung mit Quidam de Revel  brachte Sie u.a. Karla de Toscane- platziert bis in die Schwere Klasse -  welche wiederum die Mutter von  Quarela de Toscane ist. Sie kann mehrere dutzend Erfolge auf internationalem Parkett vorweisen.  Jadis‘ Vollbruder Rahotep de Toscane  holte unter Philipe Rozier bei den Olympischen Spielen von Rio de Janeiro 2016 mit der französischen Mannschaft Gold.